kinesiologie

Die moderne Kinesiologie, umfasst eine Vielzahl von Konzepten und Techniken, um den mittels Muskeltest aufgefundenen Stress aufzudecken und zu reduzieren. In der Entwicklung dieser Konzepte haben die Begründer ihre klassischen Therapien verbunden und neue Verknüpfungen geschaffen. Sie kombinierten:

  •  Anatomie, Physiologie, Pathologie der klassischen Medizin
    (Nerven, Muskeln, Knochen, Körperhaltung, Bewegungsabläufen, Reflexe…)
  •  Gefühle, Emotionen, Denkweisen, Glaubenssätze, Verhaltensmuster
  •  Gesprächsführungstechniken, Neurolinguistisches Programmieren
  •  Energiesystem von Meridianen, Akupunkten, Chakren, Aura 

Der Mensch wird ganzheitlich betrachtet: von der Struktur, zur Physiologie (Funktionsweise des Körpers) und Chemie, zu den Emotionen und Einstellungen bis zum Energiefluss.

 

Das zentrale Instrument ist der Muskeltest als körpereigenes Feedbacksystem. In der Kinesiologie reduzieren wir mittels kinesiologischen Balancen Stress auf den verschiedensten Ebenen. Dies unterstützt die Selbstheilung und setzt Ressourcen frei.

Das Bild symbolisiert die Ganzheitlichkeit der Kinesiologie: Körper, Geist und Seele werden als Einheit betrachtet.

Trennungsstrich

Körperliche Balance

Kinesiologie in Bern: Verspannungen und Schmerzen im Bewegungsappart werden abgebaut.

Schmerzen oder Bewegungs-einschränken behindern uns im Alltag oft stark - und die Einschränkungen greifen weiter als in die reine Ausführung einer Bewegung.

 

Körperliche Balance ist nicht nur das Fundament für gut funktionierende Körperfunktionen, sondern auch für intellektuelle, emotionale und mentale Aufgaben.

 

Die körperliche Balance ermöglicht eine gute Kommunikation im ganzen System Mensch.

Emotionale Balance

Kinesiologie fördert die emotionale Balance: Umgang mit Emotionen, Ängsten, Ziele erkennen und erreichen.

Unsere Emotionen sind ein chemisches Geschehen: Werden wir von starken Gefühlen mit körperlichen Reaktionen übermannt, können wir uns machtlos fühlen. 

 

Unsere Gefühle nehmen ihrerseits jedoch auch auf unseren Körper und seine Funktionen.

 

Sind wir in emotionaler Balance, sind wir in der Schaltzentrale über unsere Emotionen und können entscheiden, ob die uns fördern oder schaden.

Mentale Balance

Kinesiologie und mentale Balance: Arbeit an Glaubenssätzen, Ziele definieren, Aufmerksamkeit fokussieren

Sind wir gestresst oder "stehen wir neben uns" können wir weniger als 50% der möglichen Leistungsfähigkeit abrufen. Wir sind unkonzentriert, hyperaktiv, zappelig oder kommen nicht in Schwung.

 

Kennst du den Zustand, in dem Dinge einfach, wie von selbst mit viel Leichtigkeit gelingen?  

 

Sind wir in mentaler Balance haben wir Zugang zu unsere Stärken, wissen, was wir wollen und haben Zugriff auf unser volles Potenzial.